Hogwarts will always be there to welcome you home!
 
StartseiteKalenderFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin

Austausch | 
 

 Pflege magischer Geschöpfe

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Schulleitung
Schulleiter
Schulleiter
avatar

Anzahl der Beiträge : 30
Anmeldedatum : 20.06.15
Ort : Hogwarts

BeitragThema: Pflege magischer Geschöpfe   Sa Jun 20, 2015 10:07 pm

Hier werden die Hausaufgaben zum Fach "Pflege magischer Geschöpfe" gepostet.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Jay Brian Stewart



Anzahl der Beiträge : 5
Anmeldedatum : 29.06.16
Alter : 17
Ort : Köln

BeitragThema: Re: Pflege magischer Geschöpfe   Do Jul 07, 2016 8:44 pm

Hausazfgabe: PmG


der Phönix ist ein scharlachroter Vogel von der Größe eines Schwans mit goldenem Schwans, Schnabel und Klauen. Man findet ihn auf Bergspitzen in Indien Ägypten und China. Der Phönix erreicht durch seine Fähigkeit sich immer neu zu erschaffen ein immenses Alter. Wenn sein Körper am versagen ist wird er als Küken wiedergeboren. Er hat die Klassifizierung XXXX nicht weil er aggressiv ist, sondern weil es nur wenigen gelungen ist den Phönix zu einem Haustier abzurichten. Aber wenn es jemandem gelungen sein sollte es jemandem gelungen sein das der Phönix aus freien stücken bleibt, dann erweist er sich als einer der treusten Begleiter. Dem Phönix werden viele Fähigkeiten zugeschreiben. Er soll durch eine Träne große medizinische Leistungen erbringen, durch seinen Gesang die Willensguten stärken und die Willensbösen schwächen, mit seinen Schreibfedern enorme Lasten tragen können, Im Kern eines Zauberstabes findet man oft Phönixfedern vor und er kann sich willentlich i Luft auflöse und wieder erscheinen.

Jay Brian Stewart Tonks
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Kiishaax33

avatar

Anzahl der Beiträge : 3
Anmeldedatum : 28.06.16
Ort : Hogwarts

BeitragThema: Re: Pflege magischer Geschöpfe   Do Jul 07, 2016 9:16 pm

Hausaufgabe von 07.07.2016, PmG
Thema: Phönix

Phönix ist so groß wie ein Adler. Sie besitzen schlachroten Federfarben und goldener Schwanz,
einen kleinen Schnabel,Klauen und schwarze Augen. In der Nacht glänzen ihre Feder etwas. Ihre Neste bauen sie in hohen,spitzen Gebirgen auf und sie sind Pflanzenfresser. Sie erhielten einen ZM Klassifizierung mit XXXX von das Zauberministerium. Sie sind nicht aggresiv aber bisher ist es sehr wenige Zauberer gelungen ihn als
Haustier abzurichten. Phönix kommt meistens in Indien,China und Ägypten vor.
Bisher wurde behauptet dass er noch nie jemanden getötet hat und dass er sich von Kräutern ernährt.

Besonderheiten:
Ein Phönix hat auch interessante Besonderheiten.

1)Wenn man es schafft,die Phöxnixtränen aufzusammeln,kann man mit seinen Tränen leichte Verletzungen oder Wunden heilen.
2) Die zweite Besonderheit eines Phönix wäre,dass man mit seinen goldenen Feder,schwere Lasten tragen kann ohne sich dabei mühe zu geben.
3) Mit seinen Federn, kann der Zauberstab-Hersteller den Kernsubstanz eines Zauberstabs verändern (mit 2 anderen Materialien).
4)Ein Phönix kann sich jeder Zeit in der Luft auflösen und wieder seinen Gestalt an einem anderen Ort annehmen,egal wann und wo.
5) Er besitzt einen magischen Gesang der angeblich den Mut derer mit lauterem Herzen stärken
und die Herzen der Unlauteren mit sehr viel Angst schlagen.

Elaine Darkness
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Wonder.Trick.:



Anzahl der Beiträge : 3
Anmeldedatum : 27.06.16
Alter : 17

BeitragThema: Re: Pflege magischer Geschöpfe   Fr Jul 08, 2016 10:44 pm

PmG Hausaufgabe zum 7.7.16.,

Phönix
Der Schwangroße Phönix besitzt einen Scharlachroten Federmantel, mit einem goldfarbigen Schwanz und schwarzen Augen. In der Nacht wird der Phönix kaum übersehbar, da sein Federmantel hell aufleuchtet. Ihm ist es möglich schwere Lasten herumzutragen, und seine Tränen haben heilende Wirkung. Seine Federn werden oft als Zauberstabkern verwendet und er kann sich in Luft auflösen, um an einem anderen Ort zu erscheinen. Er erhielt die ZM-Klassifizierung XXXX, weil er denen die es verdienen, nicht feindlich gesegnet ist.

Urahara Sousuke
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Kiishaax33

avatar

Anzahl der Beiträge : 3
Anmeldedatum : 28.06.16
Ort : Hogwarts

BeitragThema: Re: Pflege magischer Geschöpfe   Mo Jul 11, 2016 6:38 pm

Hausaufgabe, PmG

Habboname: Kiishaax33
Haus: Slytherin
Fach: PmG

Nummer 1:  Alle Drachenrassen

1) Antipodisches Opalauge
2) Chinesischer Feuerball
3) Gemeiner Walisischer Grünling
4) Norwegischer Stachelbuckel
5) Peruanischer Viperzahn
6) Rumänisches Langhorn
7) Schwarzer Hebride
8 ) Schwedischer Kurzschnäuzler
9) Ukrainischer Eisenbauch
10) Ungarischer Hornschwanz

Nummer 2:

Ungarisches Hornschwanz:

Ungarisches Hornschwanz wird als der gefährlichste Drache zugeordnet.
Sie besitzen gelbe Augenfarbe mit Schlitzaugen und haben einen schwarzen Hautfarbe.
Dazu hat er noch bronzefarbenen aussehenden Hörnern.
Sie können  bis zu 15,24m lang werden,manche sind sogar länger.
Sein Drachenschwanz ist mit langen Stacheln gespickt.
Dieser Drache besitzt eine fürchtende Flamme ,die der Drache ausspeit und das kann bis zu 15 Metern werden.
Er bevorzugt lieber Menschen aber wenn sie nicht davon genug kriegen ernähren sie sich mit Schafen und Ziegen.
Man sollte sich von dieser Drache fern halten weil sie in ZM Klassifizierung XXXXX eingestuft werden.
Ihre Verbreitungsgebiet ist in Ungarn.
Die Jungen durchschlagen sie mit ihren Drachenschwänzen (die sehr gut entwickelt sind)  die harte Schale.

Nummer 3:
1. Gemeiner Walisischer Grünling (ernährt sich lieber von Schafen)
2. Antipodisches Opalauge (sie machen sich lieber auf den Jagd nach größere Säugetiere und Schafen)

Nummer 4:

Man kann zb die Schale eines Drachen als Zutat für ein Zaubertrank benutzen oder sie kaufen.
Außerdem gibt es in magischen Schwarzmärkten Dracheneier. Sie sind als nicht handelbare
Güter der Handelsklasse A eingestuft.

Elaine Darkness
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Wonder.Trick.:



Anzahl der Beiträge : 3
Anmeldedatum : 27.06.16
Alter : 17

BeitragThema: Re: Pflege magischer Geschöpfe   Mo Jul 11, 2016 7:16 pm

Habbo Name: TrahgtTrick, Haus: Hufflepuff, Fach: PmG

1. Newt Scamander fand die Drachenarten: Antipodisches Opalauge, Chinesischer Feuerball, Gemeiner Walsischer Grünling, Norwegischer Stachelbuckel, Peruanischer Viperzahn, Rumänisches Langhorn, Schwarzes Hebride, Schwedischer Kurzschnäuzler, Ukrainischer Eisenbauch, Ungarischer Hornschwanz

2. Der peruanische Viperzahn ist ein menschenfressender Drache, der aus Peru stammt. Der Drache wird mit 4-5m nicht gerade lang und hat kurze Hörner, aber er ist sehr beweglich und kann gut fliegen. Seine Schuppen sind glatt, schwarz und zackenartig, was seinen Panzer wie ein Muster aussehen lässt. Der Viperzahn ernährt sich am liebsten von Menschen, kann sich aber auch von großen Säugetieren ernähren. Er gilt als einer der gefährlichsten Drachen, weil er gerade gerne Menschen jagt und wegen seinem sehr giftigen Biss, was dazu führte, dass man die Anzahl dieser Drachenart gut bewacht, was die Menschen also zu seinem Feind macht. Im 19. Jahrhundert wurde eine Jagd auf ihn ausgelassen, weil es eben zu viele waren.

3. Antipodisches Opalauge und Gemeiner walsischer Grünling

4. Es ist strengstens untersagt Dracheneier zu tauschen, ansonsten wird Drachenherzfaser für den Zauberstabkern verwendet, Blut, Leber und Hörner verwendet man für viele magische Zaubertränke und Zauberelixiere, Drachenleder wird als Schutzkleidung oder wegen der schillernden Farbe für Schuhe und Kleidung verwendet und Drachenzähne sind sehr wertvoller Schmuck.

Urahara Sousuke
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Mina_Levi



Anzahl der Beiträge : 4
Anmeldedatum : 29.06.16

BeitragThema: Re: Pflege magischer Geschöpfe   Di Jul 12, 2016 3:32 pm

HA Drachen

Habbo Name: ciberangel
Haus: Slytherin
Fach: PmG


1. Nennen sie alle drachenrassen der lehre von newton scamander!

-Antipodisches Opalauge
-Chinesischer Feuerball
-Gemeiner Walisischer Grünling
-Norwegischer Stachelbuckel
-Peruanischer Viperzahn
-Rumänisches Langhorn
-Schwarzer Hebride
-Schwedischer Kurzschnäuzler
-Ukrainischer Eisenbauch
-Ungarischer Hornschwanz

2. Suchen sie sich eine rasse aus und beschreiben sie diese genauestens! angaben wie lebensraum, ernährung, feinde, umgang, uvm dürfen nicht fehlen.


Das Antipodische Opalauge zählt zu den schönsten von allen Drachen. Er het seinen namen von seinen pupillenlosen augen welche in allen Farben schillern. Auserdem glänzen seine schuppen wie Perlmutt.
Seine Flamme ist schalachrot und leuchtet stark und es legt blasgraue eier welche fossielien zum verwechseln ähnlich sehnen.
Das Opalauge satmmt ursprünglich aus Neuseeland aber weil ihr lebensraum dort knapp wird wandern sie meist nach Australien aus.
für den Menschen ist das Opalauge nicht gefährlich den Schafe und gelegentlich auch größere Säugetiere stehen auf seinem Speiseplan.
Nur unter Stress kann es vorkommen das dieser Drache Menschen angreift.


3. Finden sie zwei rassen, die menschen nicht unbedingt mit appetit begegnen und eine andere beute bevorzugen!

-Antipodisches Opalauge
-Gemeiner walsischer Grünling


4. Erklären sie mir, welchen nutzen drachen für den magischen handelsmarkt haben können!

Drachenherzfaser werden gerne als bestandteil von Zauberstäben verwendet. Des weiteren kann man einige Organe und die Hörner von Drachen als Zutaten für Tränke und Elexiere verwenden.

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Pflege magischer Geschöpfe   

Nach oben Nach unten
 
Pflege magischer Geschöpfe
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» Anmeldethread - Pflege magischer Geschöpfe
» Geschützturm Ghost/Phantom
» Atlanta News
» 1-jähriges Jubiläum!!!!!!
» Hilfe

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Hogwarts Forum :: Hausaufgaben-
Gehe zu: